caromax

carola

Filmemacherin
und freie Journalistin

 

 

 

 

  deutsch | english | french  

 

 



2007

Kunst im Süden

Ein Film über das Kunstschaffen der Art Brut Künstler der Kunstwerkstatt der Lebenshilfe Gmunden in der Toscana im Rahmen des Art Unlimited Kunstprojektes 2007.

kunst1 k2 k3 k4

ÜBER  DEN   FILM:

In diesem Film dokumentiert Carola Mair auf humorvolle Weise die Erlebnisse, Eindrücke und Arbeit der Art Brut Künstler Margarete Bamberger, Eli Kumpfhuber, Helmut Haider, Gerlinde Wimmer, Alfred Forstlechner, Maria Jagsch. Eine Woche lange begleitete die Filmemacherin diese künstlerisch begabten Menschen mit Behinderung während dieser Kunstreise im Süden Italiens. Entscheidend dabei waren die subjektive Welt und die Wahrheit der Protagonisten. Kunst schaffen war das Ziel der Teilnehmer. Kompromisslose, uthentische und ungeschönte Kunst. Inspiration gab es seitens der veränderten Umgebung genug. Die Künstler die bis dato gewohnt waren mit der Kraft des Unbewussten zu arbeiten, veränderten im Rahmen dieser Atelierwoche ihre künstlerische Vorgehensweise und ließen sich viel von den äußerlichen Gegebenheiten leiten.Carola Mair zeigt in ihrem Film die Menschen hinter diesen Bildern, um den „Stempel der Behinderung“  wegzuwischen. Der Filmemacherin geht es bei diesem Film aber auch um den Begriff der Authentizität. Um eine deutlichere, bejahende Wahrnehmung der eigenen Innenwelt und eine geringere Besorgtheit um die Selbstdarstellung. Um Authentizität, als ein Wegweiser, der dem Leben Richtung und Sinn gibt, der Gesundheit und Selbstwert jedes einzelnen fördert.Während der Dreharbeiten hat sich gezeigt, dass die Art Brut Künstlerin Eli Kumpfhuber nicht nur bei den Interviews, sondern auch filmisch besonders authentisch war. Der Film wurde ohne konzeptionelle Planung gedreht, ist genauso wie die Kunstreise als Kunstexperiment zu verstehen. Wichtig während der Dreharbeiten war der absolute Augenblick, die Authentizität der Künstler einzufangen.

Entstanden ist daraus eine filmische Dokumentation mit Witz und Tiefgang.

k5 k6 k7 k8

STATEMENT

Die heutige Gesellschaft verhindert heute oft Authentizität. Das Echte Selbst wird oft für Pose und Image geopfert. Dabei ist die Sprache vom entfremdeten Menschen, der so tut, als wäre er ein anderer, umgeben von Menschen, die so tun, als hielten sie ihn für diesen anderen. Die Fragen, wo komme ich her, wo gehe ich hin, was ist meine Aufgabe, stellt sich den Art Brut Künstlern gar nicht. Sie sind im Sein. Die „Art Brut“ oder „Outsider Art“ wird ja längst als eigene Stilrichtung in der modernen Kunst verstanden und spielt eine Rolle in der zeitgenössischen Kunstszene.

PRODUCTION   NOTES

Der Film wurde im September 2007 in der Toskana, Italien gedreht.

Unterstützt wurde der Film „KUNST   IM   SÜDEN“ primär mit Förderungen des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur und dem Bundesministeriums für Soziales.

Ab Frühjahr 2008 ist es für Schulen in OÖ möglich, den Film über das BildungsMedienZentrums  des Landes OÖ auszuleihen.

<< ZURÜCK ZUR FILMOGRAPHIE

 

 

  Carola Mair • Mozartstraße 9 • A-4800 Attnang-Puchheim
Tel.: 07674 / 65225 • Handy: 0699 / 10803030 • e-mail: caromax10[@]hotmail.com

 

carola maier